Strubel Rosette Genf

Aus Philatelie, Wissen was Sache ist.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Rosette war als Abgangsstempel nur während 4 Tagen (17.10.1854-20.10.1854) in Gebrauch. Derzeit kennen wir 11 Belege und ein Briefstück. Von den 11 Belegen sind zwei im Postmuseum zu besichtigen. Nur einen Marke ist bekannt, welche einen roten Stempel hat. Diese Möglichkeit bestand, da auf der Genfer Poststelle auch rote Tinte verwendet wurde, unter anderem für eingehende Post, rekommandierte Sendungen, PP und PD Briefe. Es bestand daher die Möglichkeit, dass der Postbeamte irrtümlicherweise die falsche Farbe verwendete.

Strubeli
Genfer Rosette
1. Brief 17.10.1854.
2. Brief 18.10.1854
3. Brief 17.10.1854
4. Brief 20.10.1854.
5. Brief 18.10.1854
6. Brief 18.10.1854
7. Brief 18.10.1854.
8. Brief 18.10.1854
9. "Postmuseum" Brief 18.10.1854
10. "Postmuseum" Brief. 18.10.1854
11. Brief 17.10.1854
12. Brief 20.10.1854
13.
14.
15. Brief 18.10.1854

Genf18541020-rosette.jpg

Strubeli
Einzelmarken mit Genfer Rosette
1.
Farbirrtum Genfer Rosette in rot. Einzelstück.
3.

Eine weitere Rosette von Genf

Diese Rosette von 1855 (Brief von Aire-la-Ville) wurde an der Poststelle Genf verwendet. Wahrscheinlich als Aushilfstempel. Wir kennen nur dieses eine Stück, bisher.

Strubeli
Eine weitere Rosette von Genf
1. Brief aus Aire-la-Ville 15.1.1855
2. Brief
3. Brief

Referenzen

  • Sammlung Genfer Postgeschichte 1839-1862 von Jean Voruz [1]
  • Rapp Katalog
  • Giorgino Kataloge