Ausstellen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Philatelie, Wissen was Sache ist.
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Versicherungswert zu 121‘350 * 0.1323% vom CHF 421‘350.--.“)
 
 
(9 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Versicherungswert zu 121‘350 * 0.1323% vom CHF 421‘350.--.
+
Das Ausstellen von Sammlungen an Wettbewerbs Ausstellungen ist nicht ganz umsonst.
 +
Lesen sie die Reglemente genau durch, sonst gibt's Überraschungen.
 +
 
 +
= Im Inland =
 +
Die Reglemente für die Schweiz (Inland) finden Sie hier: [https://www.vsphv.ch/ausstellungen/aktuelle-ausstellungen/ausstellungswesen-reglemente/ VSPHV]
 +
== Versicherungswert ==
 +
Ohne Versicherung kann die Sammlung nicht ausgestellt werden. Man kann wählen zwischen eigener Versicherung oder man kann sich über die vom Verband pro Ausstellung organisierte Versicherung versichern.
 +
=== Verbandsversicherung ===
 +
* Prämie für Inland 0.1323% vom Versicherungswert
 +
** Versicherungswert von 100'000 Fr. kostet
 +
- Angaben ohne Gewähr
 +
 
 +
== Rahmengebühr ==
 +
* Pro Rahmen ca 80 Fr. je nach Ausstellung unterschiedlich
 +
** bei einer Stufe III (5 Rahmen a 12 Blatt) = 400.- (minimal 3)
 +
** bei einer Stufe II (7 Rahmen a 12 Blatt) = 560.-  (minimal 5)
 +
** bei einer Stufe I (8 Rahmen a 12 Blatt) = 640.-  (minimal 5 , maximal 10)
 +
 
 +
= Im Ausland =
 +
Die Reglemente der FIP finden Sie hier: [https://www.f-i-p.ch/regulations/ F-I-P]
 +
== Kommissär ==
 +
* Er bringt die Sammlung über die Grenze und über den Zoll bekommt dafür auch Geld. Der Betrag ist mir derzeit unbekannt.
 +
** Er erledigt die Zollformalitäten, diese sind nicht einfach zu verstehen. Man sollte schon etwas Erfahrung vorweisen können. Hierzu mehr über das [https://www.ezv.admin.ch/ezv/de/home/information-firmen/waren-anmelden/ausfuhr-aus-der-schweiz/voruebergehende-ausfuhr/carnet-ata.html Carnet-ATA]
 +
** Der Verband stellt die Kommissäre, der Verband schaut auch mit der Handels und Wirtschaftskammer des Landes wo man hin will, wie die Kautionen gestellt werden.
 +
*** Kaution ?? Die Kaution muss hinterlegt werden, damit der Staat bei einem allfälligen Verkauf der Sammlung in dem Land, auch seine Steuern bekommt. Stichwort Mehrwertsteuer.
 +
*** In Deutschland sind 10% des Sammlungswertes zu hinterlegen.
 +
 
 +
== Rahmengebühr ==
 +
* Pro Rahmen ca 80 Fr.
 +
** bei einer FIP Ausstellung als Erstaussteller zur Qualifikation 5 Rahmen a 16 Blatt = 400.-
 +
** Bei einer FIP Ausstellung als qualifizierter Aussteller 8 Rahmen a 16 Blatt = 640.-
 +
 
 +
== Versicherungswert ==
 +
* Prämie für Ausland 0.1553 % vom Versicherungswert
 +
- Angaben ohne Gewähr

Aktuelle Version vom 31. Juli 2020, 13:13 Uhr

Das Ausstellen von Sammlungen an Wettbewerbs Ausstellungen ist nicht ganz umsonst. Lesen sie die Reglemente genau durch, sonst gibt's Überraschungen.

Im Inland

Die Reglemente für die Schweiz (Inland) finden Sie hier: VSPHV

Versicherungswert

Ohne Versicherung kann die Sammlung nicht ausgestellt werden. Man kann wählen zwischen eigener Versicherung oder man kann sich über die vom Verband pro Ausstellung organisierte Versicherung versichern.

Verbandsversicherung

  • Prämie für Inland 0.1323% vom Versicherungswert
    • Versicherungswert von 100'000 Fr. kostet

- Angaben ohne Gewähr

Rahmengebühr

  • Pro Rahmen ca 80 Fr. je nach Ausstellung unterschiedlich
    • bei einer Stufe III (5 Rahmen a 12 Blatt) = 400.- (minimal 3)
    • bei einer Stufe II (7 Rahmen a 12 Blatt) = 560.- (minimal 5)
    • bei einer Stufe I (8 Rahmen a 12 Blatt) = 640.- (minimal 5 , maximal 10)

Im Ausland

Die Reglemente der FIP finden Sie hier: F-I-P

Kommissär

  • Er bringt die Sammlung über die Grenze und über den Zoll bekommt dafür auch Geld. Der Betrag ist mir derzeit unbekannt.
    • Er erledigt die Zollformalitäten, diese sind nicht einfach zu verstehen. Man sollte schon etwas Erfahrung vorweisen können. Hierzu mehr über das Carnet-ATA
    • Der Verband stellt die Kommissäre, der Verband schaut auch mit der Handels und Wirtschaftskammer des Landes wo man hin will, wie die Kautionen gestellt werden.
      • Kaution ?? Die Kaution muss hinterlegt werden, damit der Staat bei einem allfälligen Verkauf der Sammlung in dem Land, auch seine Steuern bekommt. Stichwort Mehrwertsteuer.
      • In Deutschland sind 10% des Sammlungswertes zu hinterlegen.

Rahmengebühr

  • Pro Rahmen ca 80 Fr.
    • bei einer FIP Ausstellung als Erstaussteller zur Qualifikation 5 Rahmen a 16 Blatt = 400.-
    • Bei einer FIP Ausstellung als qualifizierter Aussteller 8 Rahmen a 16 Blatt = 640.-

Versicherungswert

  • Prämie für Ausland 0.1553 % vom Versicherungswert

- Angaben ohne Gewähr