Drucksachenporto Italien 1862

Aus Philatelie, Wissen was Sache ist.
(Weitergeleitet von Italien-Profisorium)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Italien-Provisorium,

Drucksachenporto nach Italien im Zeitraum von 1851-1875 von oben nach unten.

Der alte Tarif mit Sardinien verlangte ein 5Rp Porto (Strubelbrief). Da Italien ab dem 14.3.1861 zum Königreich wurde, musste auch ein neuer Postvertrag Abgeschlossen werden, der ab 1. Juli 1862 in Kraft trat. Das Drucksachenporto wurde neu auf 3Rp pro 40gr. reduziert. Da die eidgenösische Post die neue gezahnte Marke zu 3Rp. noch nicht zur Verfügung hatte, wurde die Halbierung der 2Rp Strubeli Marke zusammen mit einer ganzen Marke als sogenanntes "Italien-Provisorium" erlaubt und angeordnet.

3 Monate später, am 1.Okt. 1862 löste die Einführung der 3Rp Marke dieses Provisorium, von dem ca. 50 Stk. erhalten geblieben sind, ab.

Viel seltener als die halbierung als 3Rp Frankatur sind jedoch die Gezzetta mit dem 5Rp Porto zu finden. Währe d ich in den letzten 15 Jahren so gegen 20 halbierungen zu Gesciht bekommen habe, waren es vom 5 Rp Porto gerade mal 3 Stück. Ein solches Stück sollte man sich in die Sammlung legen, denn derzeit sind diese günstig zu bekommen.

Drucksachenporto Italien
Die drei vorliegnden Zeitungen zeigen die Entwicklung des Portos
Alter Tarif aus Postvertrag mit Sardinien 5Rp pro Brief
3Rp 1 1/2 x 2Rp. Strubel 27.8.1862, als Italien-Provisorium ab 1.7.1862 nur für 3 Monate gültig.
3Rp Porto nach neuem Tarif mit ofizieller Marke